Menü
Schließen

Museums & Exhibitions»Jüdisches Museum und Zentrum für Toleranz«
AV-Technologie für Museum

Runterscrollen

2012 | Moskau (RU)Museum über russisch‑jüdische Geschichte

Am 8. November 2012 wurde das Russian-Jewish History Museum and Tolerance Center offiziell vom israelischen Präsidenten Schimon Peres und dem russischen Außenminister Sergej Lawrow in Moskau eröffnet. Es ist das größte jüdische Museum der Welt.

Laut Boruch Gorin, dem Leiter der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit für die Föderation der jüdischen Gemeinden Russlands, ist das Museum das erste größere Museum seiner Art in ganz Russland. „Es ist eine absolut neue Idee für ein interaktives Museum“, sagt er. Das Museum ist darauf ausgelegt, verschiedene Kulturtraditionen durch das Prisma der jüdischen Kultur zusammenzubringen und Ideen der Toleranz und Harmonie zu entwickeln. „Das Ziel dieses Museum ist es, eine kreative und interaktive Plattform für interkulturellen Dialog anzubieten“, so die Presseabteilung des Museums.

Das Jüdische Museum und Zentrum für Toleranz nimmt eine Fläche von 8.500 m2 ein und beinhaltet eine Bibliothek, einen Museumsshop, ein Forschungszentrum, Konferenzsäle, ein Kinderzentrum und ein koscheres Café. Es werden hier sowohl Dauer- als auch Wanderausstellungen gezeigt. Neben traditionellen Methoden und Werkzeugen sind im Museum auch fortschrittlichste Computer- und audiovisuelle Technologien vertreten.

Kraftwerk Living Technologies war für die Detailplanung und Implementierung der gesamten audiovisuellen Technologien verantwortlich, inklusive einer Reihe an interaktiven Ausstellungen. Ausgangspunkt der Ausstellung ist das sogenannte „Beginning Theater“, in dem ein 3D-Film über die Ursprünge des jüdischen Glaubens gezeigt wird. Der Film wird auf einer 360°-Leinwand präsentiert und beinhaltet Spezialeffekte wie bewegliche Sitze, Wind, Nebel, Sprühregen und Blitzlicht. Einen weiteren Höhepunkt des Museums bildet der Panoramafilm zum Thema Holocaust / Großer Vaterländischer Krieg. Direkt vor den Leinwänden befindet sich eine Landschaft „russischer Erde“ mit großen Objekten, die in Abstimmung mit der Audio-Erzählung und den Lichteffekten beleuchtet werden.

Entdecken Sie weitere Projektreferenzen

Vom weltgrößten 4D Theater über immersive Multimedia-Installationen im Herzen New Yorks bis hin zu interaktiven Ausstellungen in den Alpen – wir sind Ihr Spezialist für hochqualitative audiovisuelle Lösungen.