Menü
Schließen

April 2018 | Wels (AT)DEN WEG FÜR DIE ZUKUNFT EBNEN
Kraftwerk Living Technologies kündigt neue Managementstruktur an

Runterscrollen

Kraftwerk LT, der in Österreich ansässige AV-Systemintegrator, bestellt Kevin Murphy und Alex Sanfilippo in die Geschäftsleitung, um so die Vertriebs- und Engineering-Bereiche des Unternehmens zu stärken. Die geschäftsführenden Gesellschafter, Manfred Meier und Christian Hofer, werden sich vermehrt auf strategische Belange konzentrieren und das tägliche Management der beiden Geschäftsbereiche in zuverlässige und qualifizierte Hände übergeben.

Wels, 10. April 2018.

Kraftwerk Living Technologies, der in Österreich ansässige audiovisuelle Systemintegrator, konnte in den vergangenen Monaten ein beispielloses Wachstum verzeichnen. Infolge der Leistungsverdoppelung und des Teamzuwachses wurden die Aufgabenbereiche neu verteilt. Dieser wichtige Schritt wurde unternommen, um den Fokus weiterhin auf der Abwicklung von weltweiten Projekten zu halten, sich mit der Notwendigkeit von gesundem Wachstum zu befassen, Vielfalt in den Teams zu fördern und den Grundstein für einen zukunftsorientierten Geschäftsansatz zu legen.

Diese Veränderungen umfassen den Aufstieg von zwei Teammitgliedern in die Geschäftsleitung des Unternehmens und eine Umorientierung der geschäftsführenden Gesellschafter Manfred Meier und Christian Hofer, weg von Führungsaufgaben und hin zu erhöhter Fokussierung auf strategische Vision, weltweite Aktivitäten, Geschäftsentwicklung sowie Hilfeleistung und Unterstützung des Management-Teams.

Mit Wirkung vom März 2018 wird der aus Großbritannien stammende Kevin Murphy, ein Veteran der Entertainment-Branche, der sich Kraftwerk LT im Sommer 2016 als Vice President in der strategischen Planung anschloss, in die Geschäftsleitung des Unternehmens bestellt, wo er die Position des Direktor Vertrieb und Marketing einnimmt. In dieser Rolle übernimmt er den Großteil der Vertriebs- und Marketingangelegenheiten von CEO Manfred Meier und leitet die entsprechenden Teams. Mit vieljähriger Erfahrung in der Branche und maßgeblicher Beteiligung in diesen Abteilungen seit seinem Eintritt bei Kraftwerk LT ist Kevin Murphy der ideale Kandidat, um diese Bereiche mit Kompetenz und Können voranzubringen.

Der aus Südafrika stammende Alex Sanfilippo trat dem Kraftwerk LT-Team in Österreich vor 2,5 Jahren als Leiter für Realisierung und Service bei. Mit dem Aufstieg in die Geschäftsführung von KLT wird er nun die Rolle des Direktor Engineering übernehmen. In dieser neuen Rolle ist Alex Sanfilippo auf die Stärkung der größeren Design- und technischen Teams fokussiert, mit dem Ziel, die Arbeitsabläufe, Teammitglieder, Supportstrukturen, Ressourcenplanung und Kommunikation innerhalb dieser Gruppe anzuleiten und zu entwickeln. Sein enormes Fachwissen im Bereich der Implementierung wird auch der gesamten Prozesskette zugutekommen, vom Vertrieb bis zur Umsetzung selbst.

Mit Wirkung vom März 2018 hat dies die folgende Geschäftsleitungsstruktur bei Kraftwerk LT zur Folge:

  • Manfred Meier, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO
  • Christian Hofer, Geschäftsführender Gesellschafter / CTO
  • Siegfried Steiger, Direktor Finanzen und Administration
  • Kevin Murphy, Direktor Vertrieb und Marketing
  • Alex Sanfilippo, Direktor Engineering
  • Werner Spiegel, Direktor Projektrealisierung und Service

Im Rahmen dieser Umstrukturierung wurden noch weitere neue Rollen und Abteilungen geschaffen und eingeführt, so dass sich das Unternehmen auf zentrale Märkte und Kundenbedürfnisse konzentrieren kann. Diese umfassen die Bereiche Sonderprojekte, Key Account Automotive und industrielle und elektromechanische Produktentwicklung, um so den Weg für eine erfolgreiche Zukunft zu ebnen.

2017 hat Kraftwerk LT Projekte in den Vereinigten Staaten, Europa und Asien realisiert, unter anderem namhafte Installationen wie dem National Geographic Encounter: Ocean Odyssey am Times Square in New York City (USA), das Voletarium, die größte Flying Theater-Attraktion in Europa, im Europa-Park in Rust (DE), sowie Projekte in Russland und dem Nahen Osten, einschließlich des Flying Theaters und der Media Hall im Zaryadye Park in Moskau. Neben den Projekten in der Entertainment-Branche hat Kraftwerk LT einige hochmoderne Lösungen für den deutschen Automobilmarkt realisiert, für welche modernste Projektionstechnik sowie LED- und VR-Technologien eingesetzt wurden. Zudem hat das Unternehmen sein Engagement bei Ausstellungen und Museen mit einer aufregenden Installation fortgesetzt, die im kommenden Sommer in Österreich eröffnet wird.